Rezepte aus der Roma-Küche

Voriger
Nächster

Buchteln mit Marillenmarmelade

Zu den „Buchteln mit Marillenmarmelade“ kann man auch eine Vanillesauce servieren.
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Gericht Hauptgericht, Nachspeise
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 1 Packung Trockenhefe
  • 200 Milliliter Milch lauwarm
  • 500 Gramm Mehl glatt
  • 80 Gramm Staubzucker
  • 80 Gramm Butter
  • 2 Stück Eier
  • 2 EL Rum
  • 100 Gramm Butter flüssig
  • 150 Gramm Marillenmarmelade
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Gesiebtes Mehl mit Hefe vermischen.
  • Milch mit 80 g Butter erwärmen und mit Staubzucker, Salz, Eiern und Rum vermischen.
  • Das Mehl dazu geben und alles mit der Küchenmaschine oder mit dem Kochlöffel in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten, bis er sich vom Rand der Schüssel löst.
  • Zugedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Das Volumen soll sich verdoppeln.
  • Danach vom Teig kleine Stücke abstechen, etwas flach drücken, mit Marmelade füllen und verschließen.
  • In eine ausgebutterte Form setzen, mit Butter bestreichen und nochmals gehen lassen.
  • Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C in ca. 25 Minuten goldbraun backen.
  • Danach ein wenig auskühlen lassen und mit Staubzucker bestäuben.

Video

Keyword Marillenmarmelade, Rum, Süß, Vanillesauce
Auf Facebook teilen
Bewertung
5/5

Dieses Rezept in der
Sprache der
Burgenland - Roma

Buchtlini marilakere lekvariha

Uso „Buchtlini marilakere lekvariha“ schaj te vanilakeri sauce use den.

So tumenge use pekal 4 dschenenge:

  • 1 jatschkori schutschi germ

  • 200 ml thud (tato)

  • 500 g jaro (gloti)

  • 80 g prahoschno cukro

  • 80 g buteri

  • 2 kuki

  • 2 bare roja rum

  • 100 g buteri (pajalo)

  • 150 g marilakero lekvar

  • eknaj lon

Butschalinen afka:

  1. Sintalimo jaro la germaha khetan te keverinel.

  2. O thud le 80 g buterhia te tatscharel taj le prahoschne cukroha, le loniha, le kukenca taj le rumiha latsche khetan te keverinel.

  3. O jaro use te del taj sa la kojnhakera maschinaha vaj la duga rojaha, ande jek laboschkoja, use jek gloti humel te fabutschalinel, dschimeg pe o humel usar i rik la laboschkijatar putrinel.

  4. Akor o humel use iste utscharen taj valami 30 minuti upre jek tato than te dschal le muken. Ov dujvar asaj baro te ol, sar lo erschtivar sina.

  5. Paloda le humelistar tikne falati tel te posal, eknaj flochi te dschuminel, le lekvariha te pherel taj khetan te tschalal.

  6. Ande jek forma, savi angloda buteriha ar maklan, ande te bescharel, buteriha aun te makel taj papal te dschal te mukel.

  7. Andi angli fitimi petscha use 180° C valami 25 minuti te pekel te mukel, dschimeg somnakuno feschto uschtiden.

  8. Akor meg eknaj ar te schudrol te mukel taj paloda prahoschno cukro pedar te del.

Essen soll

zuerst das

Auge erfreuen

 und dann den Magen.

Lust auf mehr ?

Hier finden Sie noch weitere Rezepte der Roma-Küche